Billag

Billag

Die Billag AG ist die Schweizerische Erhebungsstelle für die Radio- und Fernsehgebühren. Neben dem eigentlichen Gebühreninkasso gehört das Informieren der Bevölkerung über die Radio- und Fernsehgebühren zu den Hauptaufgaben der Billag. Dabei gibt es zahlreiche Berührungspunkte zwischen der Arbeit der Billag und den Einwohnerdiensten. Für die gute Zusammenarbeit mit den Einwohnerdiensten ist die Billag dankbar, sei es für Adressauskünfte (einzeln oder bei Bedarf als Gesamtbestand) oder für den Vertrieb der Broschüre "Wichtige Informationen zu den Radio- und Fernsehgebühren in der Schweiz" am Schalter sowie in der Willkommensmappe für Neuzuzüger/-innen. Die Billag pflegt deshalb mit dem VSED seit vielen Jahren einen direkten Kontakt für eine gute Partnerschaft. 

Hinweis: Obwohl das revidierte Radio- und Fernsehgesetz (RTVV) und die entsprechende Verordnung (RTVV) am 1. Juli 2016 in Kraft getreten sind, gilt bis zum Systemwechsel (voraussichtlich per Januar 2019) noch das bisherige Gebührensystem. Wer Radio- und/oder Fernehprogramme empfangen kann, muss sich somit weiterhin bei Billag melden.

 

Haben Sie als verantwortliche Person einer Gemeinde Fragen zu den Radio- und Fernsehgebühren? Dann kontaktieren Sie die Ansprechperson von Billag: Roswitha Eichberger (Roswitha.Eichberger@remove-this.billag.ch)

Die oben erwähnte Broschüre "Wichtige Informationen zu den Radio- und Fernsehgebühren in der Schweiz" können Sie in Deutsch, Französisch und Italienisch und Englisch bestellen.

Die wichtigsten Informationen für Ihre Einwohner und Einwohnerinnen finden Sie zusammengefasst in 18 Sprachen auf der Website der Billag.

Die Billag kann Ihnen auch einen gedruckten Multiflyer in 14 Sprachen liefern, den Sie an die fremdsprachige Bevölkerung Ihrer Gemeinde weitergeben können.

Bestelladresse für Broschüre und Multiflyer: strategic.alliances@remove-this.blillag.ch